Heißersehnt: Neuerscheinungen Januar '15

Nachdem im Dezember bereits die Taschenbuchausgabe von Sebastian Fitzeks "Noah" erschienen ist, verspricht der Januar in Sachen Neuerscheinungen für mich ein spannender Monat zu werden. Denn im Januar stehen gleich vier Bücher auf meiner Liste heiß ersehnter Neuerscheinungen. Mit einem dritten Teil einer Trilogie und zwei Büchern, die nicht zu einer Reihe gehören ein guter Monat!

MITTWOCH 14. JANUAR '15
Titel: Schwelender Sturm
Genre: Dystopie/Jugendbuch
Reihe: Legend (Band 2 von 3)
Autor: Marie Lu
Seiten: 448
Format: Broschiert
Verlag: Loewe
ISBN-10: 3785581599
Preis: 9,95 €


Wer die Legend Reihe kennt wird jetzt sagen: "Die komplette Trilogie ist doch schon erschienen!" Richtig! Ich als Taschenbuchliebhaberin warte aber mit Freuden auf die Broschur Ausgaben. Im Vergleich zur Hardcoverausgabe von Band 2 wurde das zarte Violett des Covers nicht übernommen. Manch Einer stört sich an dieser Farbe, ich finde sie ansprechend und hätte sie gerne bei der broschierten Ausgabe gesehen. Wird der weiße Hintergrund auch für Band 3 gewählt, bin ich jedoch voll zufrieden. Drei weiße Bücher einer Reihe machen sich schließlich nebeneinander immer gut im Buchregal!

DONNERSTAG 15. JANUAR '15
Titel: Schicksalsschwestern
Genre: Urban Fantasy (Hexen)/Jugendbuch
Reihe: Töchter des Mondes (Band 3 von 3)
Autor: Jessica Spotswood
Seiten: 384
Format: Gebunden
Verlag: Egmont INK
ISBN-10: 3863960262
Preis:17,99 €


Endlich mal wieder eine Trilogie, die beendet wird! Die Cover der gesamten Reihe sprechen mich unwahrscheinlich an. Hier werde ich entgegen meiner Taschenbuchvorliebe zur Hardcover Ausgabe greifen, da ich bisher keine Taschenbuch Ankündigungen finden konnte. Jetzt heißt es also langsam: Suchfühler nach Band 1 ausstrecken!

MONTAG 19. JANUAR '15
Titel: Menu d'Amour: Eine Liebesgeschichte
Genre: Liebesroman
Autor: Nicolas Barreau
Seiten: 160
Format: Taschenbuch
Verlag: Piper Taschenbuch
ISBN-10: 3492305830
Preis: 8,99 €



Liest man sich Rezensionen zu diesem Buch durch wird schnell klar: dieses Buch ist nur etwas für begeisterte Barreau Leser. Leider haftet ihm der Geschmack eines Lückenbüßers an. Bemängelt wird häufig, es handle sich um eine Mogelpackung, da das Buch im Großdruck gesetzt wurde und ein nicht geringer Anteil des Buches mit Rezepten gefüllt ist. Diese sollen dem emsigen Hobbykoch aber durchaus lukullische Momente bescheren können. Erzählt wird die Liebesgeschichte der Eltern von Aurélie Bredin, die dem aufmerksamen Barreau-Leser oder deutschen Fernsehschnulzen-Gucker  aus "Das Lächeln der Frauen" (ZDF 23. November '14) bekannt ist. Sollte ich jemals in die prekäre Situation fehlender Leseinspiration kommen, würde ich mir eventuell dieses Büchlein gebraucht anschaffen.
Das Lächeln der Frauen hat mir gut gefallen, jedoch stößt mir die Vermarktung unter dem vermeintlichen Pseudonym immer wieder bitter auf. Sprich: wir erfinden einen Autorennamen (Nicolas Barreau aka ??? Daniela Thiele ???) tun mal so, als handle es sich um eine Übersetzung aus dem Französischen (Sophie Scherrer aka ??? Daniela Thiele ???), denn das verkauft sich doch so gut wenns um Paris geht und drucken noch ein Babyface Foto einer Agentur ab und drücken dem jungen Mann noch einen uninteressanten Lebenslauf aufs Auge (Quelle: Wikipedia, Die Welt). Auch wenn sich hierdurch gewisse Parallelen zur Handlung vom "Lächeln der Frauen" ergeben, handelt es sich um eine fragwürdige Praxis. Muss das sein? Dieses Buch hätte dieses Scharadespiel nicht nötig gehabt und ich komme mir als Leserin veralbert vor. Ich habe fertig!

DIENSTAG 30. JANUAR '15
Titel: Asche und Phönix
Genre: Urban Fantasy
Autor: Kai Meyer
Seiten: 464
Format: Taschenbuch
Verlag: Carlsen
ISBN-10: 3551313563
Preis: 9,99 €



Nachdem ich fast schon nicht mehr darauf gehofft habe, ist es nun doch noch geschehen. Nach etwas mehr als zwei Jahren erscheint die Taschenbuchausgabe von Asche und Phönix doch noch. Zunächst werde ich mich jedoch an die Arkadien Reihe wagen, die seit gestern in mein Buchregal eingezogen ist.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Link Within